Dir gefallen viele unserer Aktivitäten, als auch unsere gemeinsamen Werte und Ziele. Du möchtest mehr über das Corps erfahren und gegebenenfalls auch ein Mitglied werden. Das Corps Germania ist auch nicht irgendein Corps und es pflegt seine Traditionen und Prinzipien seit seiner Entstehung sehr treu. Leider können wir nicht jedes Aufnahmegesuch bestätigen und prüfen daher alle zuvor eingehend. Der erste Schritt ist selbstverständlich die gegenseitige Kontaktaufnahme. Dafür steht Dir das Formular oder unser Ansprechpartner Herr Wolfgang Süß zur Verfügung. Gerne kannst Du Dich auch an einen Dir bereits bekannten Germanen wenden. Er wird Dir mit Sicherheit behilflich sein.

[ zum Kontaktformular ]


Wie läuft ein Beitritt ab?

Dies ist allerdings nur der erste Schritt. Eine vollwertige Mitgliedschaft im Corps Germania ist an ein zweistufiges Aufnahmeverfahren gebunden. Im ersten Schritt wird, nachdem wir uns gegenseitig kennengelernt haben und Du unsere formalen Aufnahmekriterien erfüllst, geprüft, ob Du in den äußeren Corpsverband aufgenommen wirst. Falls diese Entscheidung positiv ausfällt, wirst Du im Corps "acceptiert". Der zweite Schritt, die sogenannte "Reception", also die Aufnahme als vollwertiges Mitglied in den inneren Corpsverband, wird im Regelfall ein Jahr später eruiert. Wird dieser zweite Schritt auch erfolgreich bestanden, ist man ein vollwertiges Mitglied im Corps Germania. Diese lange Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Schritt ist als eine gegenseitige Probezeit zu verstehen, die nötig ist, um im Sinne unserer lebenslangen Freundschaft sicherzustellen, dass man in den Kreis der Germanen auch passt - "Drum prüfe, wer sich ewig bindet!".


Was sind die formalen Aufnahmekriterien?

Im Sinne unseres Toleranzprinzipes haben wir natürlich keine Kriterien konfessioneller, ethnischer, politischer oder nationaler Art. Einzig wichtig für uns ist die Tatsache, ob Du ein männlicher Student bist, der an einer Münchner Hochschule immatrikuliert ist. Bist Du das, hast Du schon die formalen Aufnahmekriterien erfüllt!

       

 Was bieten wir Dir?

Wir verlangen viel. Würden wir allerdings nur von Dir fordern und Dir nicht im Gegenzug mehr bieten, bestünde das Corps Germania nicht seit beinahe eineinhalb Jahrhunderten!

Durch unsere Gemeinschaft und die Notwendigkeit Verantwortung in dieser zu übernehmen werden ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Führungsfähigkeiten ausgebildet. Dies erfolgt nicht durch theoretische Lektionen sondern durch praktische Learning-by-doing-Prozesse des täglichen Corpslebens. Die damit verbundenen Erfahrungen der Organisation, Führung und Zusammenarbeit können im Corps so auf eine eher spielerische Art gelernt werden. Allerdings führen Fehler hier, im Gegensatz zum späteren Berufsleben, nicht zu gravierenden Konsequenzen. Dies bildet eine nahezu einzigartige Möglichkeit sich auf die Probleme und Herausforderungen des beruflichen Lebens, wo diese Softskills auch erwartet werden, vorzubereiten. Die dabei gelernten Kompetenzen sind vielseitig. Angefangen mit der Fähigkeit Veranstaltungen zu planen und zu organisieren, allgemeines Verwaltungsmanagment, Budget- und PR-Aufgaben, sowie die Abwicklung von offiziellem Schriftverkehr um hier nur einige zu nennen. Darüber hinaus sind wir auch in gesellschaftlichen Fragen fit. Unsere rege Teilnahme an Bällen oder diverse Opern- und Theaterbesuche sind exemplarisch dafür. Der Germane kann sich so auf dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Parkett sicher und selbstbewusst bewegen!

Im Sinne unseres Maturitätsprinzipes erwarten wir, dass unsere Mitglieder auch ein hohes Engagement zur erfolgreichen Bewältigung des Studiums an den Tag legen. Dies zu unterstützen ist Aufgabe der älteren Semester im Corps. So kann von Erfahrungen profitiert werden und oft auch Standardliteratur einfach weitergegeben werden. Darüber hinaus bilden Seminare, Vorträge als auch die verschiedenartige Studienausrichtung unserer Mitglieder eine Möglichkeit den eigenen Horizont zu erweitern und über den akademischen Tellerrand hinauszuschauen. Dieser interdisziplinäre Austausch ist von hohem akademischen Wert und steuert einer ansonsten oft einseitigen universitären Ausbildung entgegen. Auch gerne unterstützen unsere Alten Herren die Aktiven durch Vermittlung von Praktika in gewünschten Branchen. Hier helfen die vielseitigen Kontakte und 'Verbindungen' besonders.

Diese Aspekte zusammen sind zwar von hohem Wert für die weitere berufliche Karriere, jedoch bietet das Corps noch einen weiteren sehr wichtigen menschlichen Aspekt. Ist das Studium einmal beendet und der Eintritt in die Arbeitswelt geschehen, verlieren sich oft die Freunde aus der Studienzeit. Nicht so im Corps, denn die gemeinsam verbrachte Zeit während des Studiums in München mit all Ihren Herausforderungen und dem erlebten Spaß, schweißen genauso wie unser Band für Lebzeiten zusammen. Eine Vielzahl von Veranstaltungen des Corps ermöglichen so auch ein freudiges Wiedersehen nach langer Zeit.


Was verlangen wir von Dir?

Erstens, die Bereitschaft Dich in eine Gruppe einzubringen und soziale Engagement an den Tag zu legen. Zweitens, den unbedingten Leistungswillen in Studium, Corps und Beruf basierend auf Deinen Möglichkeiten und drittens, die moralische Verpflichtung zu Deinem Wort zu stehen und etwaige Konsequenzen daraus tragen zu können. Bist Du dazu in der Lage? Wenn ja, dann melde Dich bei uns!